Freiräume Graz 2016 - Foto Manuela Grundner Manuela Grundner

Co-Veranstalter Gregor Karlinger über

Manuela Grundner

 

Hm, was hat Manuela eigentlich auf Ihrer Visitenkarte stehen: Teamentwicklerin. Ja, das passt gut. Manuela arbeitet mit Leuten daran, wirklich als Team zusammenarbeiten. Sie setzt dabei ganz stark auf die Ressourcen, die die Menschen in das Team einbringen.

Teamentwicklerin hat für mich auch eine zweite Bedeutung: Manuela entwickelt sich ständig weiter. Und das wiederum am besten im Team. Diese Erfahrung mache ich gerade ganz intensiv, wenn ich gemeinsam mit Manuela an den Freiräumen Graz arbeite. Wir sind ein kleines Team, das in kurzer Zeit sehr schlagkräftig geworden ist.

Und so kenne ich Manuela eigentlich schon immer: Ob  nun in unserer gemeinsamen Lernzeit während unserer Coaching-Ausbildung, bei der Vorbereitung unserer Teamcoaching-Workshops oder nun in der Organisation von Freiräume Graz: Wir ergänzen uns sehr gut und wissen zu würdigen, was der andere jeweils an Schätzen in die gemeinsame Arbeit einbringt.

Was sind denn nun die Schätze von Manuela: Da ist einmal ihre Vielseitigkeit: Manuela hat im Tourismus gearbeitet, im Kulturbereich, mit Universitäten – also in ganz unterschiedlichen Systemen, mit ganz verschiedenen Menschen. Das hat sicher einen weiteren Schatz von Manuela wachsen lassen: Ihre Lust, neue Sachen auszuprobieren: Manuela filmt, zeichnet oder integriert Yoga in ihre Seminare. Und dann reflektiert Manuela: Was davon passt zur Situation, was bringt mich weiter, wo muss ich noch drehen?

In unserer Zusammenarbeit gefällt mir aktuell am besten, dass Manuela so gut beobachtet und zuhört; das hilft mir sehr dabei, rasch die nächsten Schritte und Experimente auf unserem Weg zu inspirierenden Freiräumen Graz 2016 zu identifizieren.  Und jetzt freue mich auf die nächste Begegnung mit Manuela, in der bei einer guten Tasse Kaffee sicher wieder interessante Ideen entstehen werden!

Mehr zu Manuela findet Ihr auf Ihrer Website www.murbit.at.